Über mich

Seit Mitte 2017 bin ich als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der FH Bielefeld tätig und beschäftige mich dort vor allem mit Open Access und verschiedenen Fragestellungen im Bereich E-Learning. Ich habe z. B. ein Projekt zum Aufbau von hochschulweiten Open-Access-Strukturen und -Services an der FH geleitet, zu dem auch ein erfolgreicher Antrag auf DFG-Förderung für den Publikationsfonds gehörte. Des Weiteren habe ich Konzepte zur hochschulweiten Umsetzung von E-Klausuren und für das Qualitätsmanagement digitaler Services entwickelt.

Ich habe in Bonn und Newcastle-upon-Tyne Anglistik und Amerikanistik studiert, dazu jeweils ein bisschen Philosophie und Politikwissenschaft im Nebenfach, bis ich schließlich doch bei einer weiteren Literaturwissenschaft landete und meinen Magister in Skandinavistik, Anglistik und Amerikanistik abschloss. Neben 10 Jahren Erfahrung im Buch- und Klassik-CD-Handel habe ich als Übersetzerin, redaktionelles Mädchen für alles in einer Zeitschriftenredaktion und als staff writer für eine englische Radsport-Nachrichtenseite gearbeitet, bevor ich bei einem Versicherungsunternehmen E-Learning-Module entwickelt, umgesetzt und lokalisiert habe. Ende 2015 wechselte ich in den Hochschulbereich. Seit Oktober 2019 studiere ich berufsbegleitend den Master Higher Education an der Universität Hamburg.

Herzlichen Dank für Tipps und Anregungen beim Aufsetzen dieses Blogs an Matthias Andrasch, Christian Friedrich und Ralf Wiechers.